praxis-scheden.de

Kontakt

Tel. (05546) 97090
Fax  (05546) 970950

E-Mail an die Praxis:
e-post@praxis-scheden.de
E-Mail zur Betriebs-/Ar­beits­me­di­zin:
betriebsmedizin@praxis-scheden.de
E-Mail zur Flug­me­di­zin:
flugmedizin@praxis-scheden.de

Sprech­zeiten
in der Arzt­praxis

Dr. med. Achim Echtermeyer:

  • Montag und Donnerstag
    7.30–11 Uhr | 16.30–18 Uhr
  • Dienstag
    7.30–8.30 Uhr
  • Mittwoch und Freitag
    7.30–11 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Dr. med. Karsten Gemm:

  • Montag bis Freitag
    9–12 Uhr
  • Montag und Donnerstag
    16.30–18 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Dr. med. Anne Hafer:

  • Montag bis Donnerstag
    8.45–12 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Not­dienste in
Süd­nieder­sachsen

  • Notarzt/Feuerwehr:
    Telefon 112

Urlaub und Aus­lands­reisen

Wir sind zugelassene Gelbfieberimpfstelle
Gelbfieberimpfstelle

Unsere Ärzte:
Dr. med. Achim Echtermeyer, Dr. med. Karsten Gemm und Dr. med. Anne Hafer

 

Dr. med. Achim Echtermeyer

Facharzt für Allgemeinmedizin,
Zusatzbezeichnung: Betriebs- und Verkehrs­medizin; Flieger­arzt Süd­nieder­sachsen

Kurzbiographie

  • Dr. Achim EchtermeyerGeboren in Einbeck und auf­ge­wachsen in Scheden in Nieder­sachsen.
  • Studium der Medizin und Promotion an der Georg-August-Universität in Göttingen.
  • Ausbildungsorte waren Olden­burg/Oldb., Städtische Kliniken, Warburg/Westf., St.-Petri-Hospital, und Hann. Münden, Nephro­logisches Zentrum Hann. Münden und ev. Vereins­kranken­haus Hann. Münden
  • Seit 1993 Arzt in eigener Praxis in Scheden.

Meine Tätigkeit als Facharzt für Allgemeinmedizin

Die Praxis wurde 1966 durch Dr. Otto Echtermeyer gegründet. 1993 Einstieg in die Praxis. Über den Jahreswechsel 1999/2000 der 90er Jahre wurde der Sitz von Dr. Otto Echtermeyer durch Dr. Karsten Gemm, Allgemein- und Kinderarzt, übernommen.

Zentral einerseits für unsere Gemeinde und für die umliegenden kleineren Ortschaften, sind wir als Praxisstandort andererseits direkt an der B3 gelegen, auf etwa halber Strecke zwischen dem südniedersächsischen Göttingen und Nordhessens Metropole, Kassel. Verbindungen dorthin und zu den Städten Dransfeld und Hann. Münden bestanden gleich von Anfang an und wurden im Laufe der letzten Jahre immer mehr ausgebaut.

Die Einrichtung und der Erhalt der länderübergreifenden ärztlichen Notdienstzentrale ÄNDZ mit den Hann. Mündener und Reinhardshäger Kollegen war 2003 das Ergebnis dieser Zusammenarbeit und wird insbesondere durch Herrn Dr. Boltze und mir fortgeführt. Als Beispiel aus jüngerer Zeit sei meine Beteiligung an der Betreuung der Patienten auf der 2009 eingerichteten Palliativstation des Nephrologischen Zentrums Niedersachsen in Hann. Münden erwähnt.

Die Mischung aus ländlicher Region und High-Tech-Zentren der Medizin in den Universitätsstädten Göttingen und Kassel, vor allem aber die Zusammenarbeit und der "kurze Draht" zu den niedergelassenen Allgemein- und Fachärzten in Hann. Münden und Dransfeld sowie mit dem Klinikum Hann. Münden bringen wertvolle neue Impulse für meine Arbeit und für meine Patienten. Nicht nur die Nähe zu modernsten Forschungsstätten, sondern auch die vertraute Bodenständigkeit wirken sich positiv auf meine Aufgaben als Landarzt aus.

Wir nutzen die technischen Möglichkeiten der Medizin, wollen aber keine Laborwerte, sondern Menschen behandeln.


Dr. med. Karsten Gemm

Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin,
Zusatzbezeichnung: Rettungsmedizin

Kurzbiographie

  • Dr. Karsten GemmGeboren und aufgewachsen in Hann.-Münden in Niedersachsen.
  • Studium der Medizin an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Promotion 1990
  • Chirurgische Ausbildung am Städt.Krankenhaus Lüneburg
  • Internistische Ausbildung am Nephrologischen Zentrum Niedersachsen in Hann.-Münden
  • 1997 Facharzt für Allgemeinmedizin
  • Ausbildung zum Kinderarzt in der Klinik für Pädiatrie am Städt. Krankenhaus Lüneburg
  • 1999 Facharzt für Kinderheilkunde
  • Seit 2000 niedergelassener Arzt in Scheden
  • 1997 Nach Nachweis der geforderten Ausbildung Verleihung der Zusatzbezeichnung "Rettungsmedizin" durch die Ärztekammer Niedersachsen
  • Weitere Qualifikation: Psychosomatische Grundversorgung

Meine Tätigkeit als Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Anfang 2000 eröffneten wir die Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin im südniedersächsischen Scheden. Damals war ich im Klinikum Lüneburg als Kinderarzt tätig und plante bereits, in einer niedergelassenen Praxis in der Region zu arbeiten. Auf dieser Basis kann ich als Kinderarzt die Entwicklung von Kindern und Familien am besten begleiten. Das Team in Scheden und der mir vertraute Praxisstandort ermöglichen mir, tagtäglich meinen Beruf so auszuüben, wie er für mich sinnvoll und spannend ist: als Familienarzt.

Wir sind eine moderne Praxis, in der praktisch jeder jeden kennt, der hier ein- und ausgeht. Anonymität ist bei uns die Ausnahme. Das ist um so wichtiger, wenn ein Kind als Patient hier ist. Erst wenn Vertrauen da ist und die Kinder und Jugendlichen gern zu uns in die Praxis kommen, habe ich die Gewissheit, dass wir unsere Aufgabe nicht nur als Mediziner, sondern auch in menschlicher Sicht meistern. Dieses Vertrauen zu gewinnen ist eines meiner Ziele bei allen meinen Patienten, den ganz kleinen ebenso wie bei den Jugendlichen, die bald eigene Wege gehen werden.


Dr. med. Anne Hafer

Fachärztin für Innere Medizin
 

Kurzbiographie

  • Dr. Anne HaferAufgewachsen im ländlichen Niedersachsen, Landkreis Lüneburg.
  • Medizinstudium an der Medizinischen Hochschule Hannover, 2004 Approbation als Ärztin.
  • Promotion und ein großer Teil der Facharztausbildung ebenfalls in der Medizinischen Hochschule Hannover (Pneumologie, Rheumatologie, Hämatoonkologie, Gastroenterologie, Kardiologie, zentrale Notaufnahme, internistische Intensivmedizin und Schlaflabor).
  • 2011 Tätigkeit im Nephrolohischen Zentrum Niedersachsen, Hann Münden
  • Internistische Ausbildung am Nephrologischen Zentrum Niedersachsen in Hann.-Münden
  • 2013 Anerkennung als Fachärztin für Innere Medizin
  • Seit 2014 niedergelassene Ärztin in Scheden
  • Weitere Qualifikation: Diagnostik schlafbezogener Atemstörungen (Polygraphie)

Meine Tätigkeit als hausärztlich niedergelassene Internistin

Im Sommer 2014 konnte ich in diese gut strukturierte und schöne ländliche Gemeinschaftspraxis langsam einsteigen. Mein Werdegang ist geprägt von der Tätigkeit im Krankenhaus mit differenzierter medizinischer Diagnostik und evidenzbasierten Therapien am Puls der Zeit. Mir ist es wichtig, jenseits der Leitlinien den Menschen in den Mittelpunkt zu rücken und ihm den besten Weg zu ebnen.


Außenbereich Eingang


online seit 4. Juli 2012
zuletzt geändert am 30. November 2017