praxis-scheden.de

Kontakt

Tel. (05546) 97090
Fax  (05546) 970950

E-Mail an die Praxis:
e-post@praxis-scheden.de
E-Mail zur Betriebs-/Ar­beits­me­di­zin:
betriebsmedizin@praxis-scheden.de

Bitte beach­ten Sie:
die neuen Sprechzeiten

Sprech­zeiten
in der Arzt­praxis

Dr. med. Achim Echtermeyer:

  • Montag
    8 –12 Uhr | 14 –17 Uhr
  • Dienstag
    nach Vereinbarung
  • Mittwoch
    8 –12 Uhr | 15 –18 Uhr
  • Donnerstag
    8 –12 Uhr | 14 –18 Uhr
  • Freitag
    8 –11 Uhr | nach Vereinbarung
  • Samstag
    nach Vereinbarung

Not­dienste in
Süd­nieder­sachsen

  • Notarzt/Feuerwehr:
    Telefon 112

Urlaub und Aus­lands­reisen

Wir sind zugelassene Gelbfieberimpfstelle
Gelbfieberimpfstelle

Betriebs- und Arbeitsmedizin


Herr Dr. Echtermeyer

Ansprechpartner:

  • Frau Gerhardt
  • Frau Jahns

Betriebs- und die Arbeitsmedizin thematisieren verschiedenste medizinische Belange, die in Zusammenhang mit dem Berufsleben stehen, darunter:

  • Wechselbeziehungen zwischen Arbeit und Beruf
  • Wechselbeziehungen zwischen Gesundheit und Krankheiten
  • die Förderung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit des arbeitenden Menschen
  • Vorbeugung, Erkennung, Überprüfung und Bewergung arbeits- und umweltbedingter von durch das Arbeitsgeschehen verursachten Erkrankungen
  • Maßnahmen zur Unfallverhütung in Betrieben mit geringem oder mittlerem Gefährdungspotential für die Beschäftigten

Nur anerkannte Fachärzte sind zur Zusatz-Weiterbildung Betriebsmedizin berechtigt.

Datenschutzhinweise für die Betriebsmedizin

Bitte beachten Sie auch unsere Unterseiten mit den Spezialthemen


Unsere betriebsmedizinischen Dienstleistungen

  • Allgemeine Betreuung von Unternehmen
  • Durchführung von arbeitsmedizinischen Untersuchungen
    Berufsgenossenschaftlich festgelegte Untersuchungen können vor Ort durchgeführt werden; Ausfallzeiten werden dadurch vermieden.
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge­unter­suchungen (z.B. Lärm, Arbeiten mit Infektionsgefahr, etc.)
  • Eignungsuntersuchungen:
    (z.B. Arbeiten mit Absturzgefahr, Staplerfahrer)
  • Untersuchungen nach der Fahrerlaubnisverordnung ("FEV") für Bus-, Taxi-, LKW Fahrer mit Sehtest und der ärztlichen Untersuchung

Aufgabenspektrum

Auszug aus dem Aufgabenkatalog zur Betriebsmedizin der Bundesärztekammer:
  • Prävention arbeitsbedingter Gesundheitsstörungen und Berufskrankheiten sowie der auslösenden Noxen einschließlich epidemiologischer Grundlagen
  • Gesundheitsberatung einschließlich Impfungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung einschließlich der individuellen und gruppenbezogenen Schulung
  • Beratung und Planung in Fragen des technischen, organisatorischen und personenbezogenen Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Unfallverhütung und Arbeitssicherheit
  • Organisation und Sicherstellung der Ersten Hilfe und notfallmedizinischen Versorgung am Arbeitsplatz
  • Mitwirkung bei medizinischer, beruflicher und sozialer Rehabilitation
  • betriebliche Wiedereingliederung und der Einsatz chronisch Kranker und schutzbedürftiger Personen am Arbeitsplatz
  • Bewertung von Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit und Einsatzfähigkeit einschließlich der Arbeitsphysiologie
  • Arbeits- und Umwelthygiene einschließlich der arbeits­medizinischen Toxikologie
  • Arbeits- und Betriebspsychologie einschließlich psycho­sozialer Aspekte
  • allgemeine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen (einschließlich verkehrsmedizinische Fragestellungen)
  • Indikationsstellung, sachgerechte Probengewinnung und -behandlung für Laboruntersuchungen einschließlich Biomonitoring und arbeitsmedizinische Bewertung von Ergebnissen
  • Entwicklung betrieblicher Präventionskonzepte

Quelle: Bundesärztekammer


Wichtige Untersuchungs- und Behandlungsverfahren sind:

  • arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen nach Rechtsvorschriften
  • Arbeitsplatzbeurteilungen und Gefährdungsanalysen
  • Beratungen zur ergonomischen Arbeitsgestaltung
  • Ergometrie
  • Lungenfunktionsprüfungen
  • Beurteilung des Hör- und Sehvermögens mittels einfacher apparativer Techniken
  • betriebsmedizinische Bewertung von Messergebnissen verschiedener Arbeitsumgebungsfaktoren, z. B. Lärm, Klimagrößen, Beleuchtung, Gefahrstoffe

Quelle: Bundesärztekammer


Diese Website ist online seit 4. Juli 2012,
zuletzt aktualisiert am 22. Januar 2020.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren